136614

Superrealistische 3D-Grafik

Mit einem neuen 3D-Grafikchip will ATI seinem Rivalen Nvidia Konkurrenz machen: Der Radeon 256 ist für Spiele mit aufwändiger 3D-Grafik sowie für High-End-Grafikanwendungen konzipiert.

Mit einem neuen 3D-Grafikchip will ATI seinem Rivalen Nvidia Konkurrenz machen: Der Radeon 256 ist für Spiele mit aufwändiger 3D-Grafik sowie für High-End-Grafikanwendungen konzipiert.

Der in 0,18-Mikron-Technik gefertigte Chip besitzt 30 Millionen Transistoren und verfügt über eine Grafik-Engine - Codename "Charisma" - die bei der Darstellung und Animation von dreidimensionalen Objekten neue Maßstäbe setzen soll. So soll die Geschwindigkeit bei der Berechnung von Polygonen zehn mal höher sein als bei herkömmlichen Grafikchips. Auch die Rendering-Leistung des Radeon 256 ist laut Hersteller wesentlich höher.

Der neue ATI-Chip unterstützt bis zu 128 MB DDR-RAM (siehe Glossar) sowie den Direct-3D-Befehlssatz von DirectX 7. Auch Elemente der Nachfolgerversion DirectX 8 - etwa Schattenfunkionen - sind integriert. Außerdem sitzt direkt auf dem Chip ein Hardware-Decoder für hochauflösendes Fernsehen (HDTV).

Der Radeon 256 soll unter Windows, Macintosh und Linux arbeiten. Wann er erhältlich ist, steht noch nicht fest. (PC-WELT, 25.04.2000, sp)

Der neue Redaon 256 von ATI

0 Kommentare zu diesem Artikel
136614