770672

Skype-Ausfall seit gestern Abend

23.12.2010 | 08:14 Uhr |

Skype-Nutzer rund um den Globus haben seit gestern Abend Verbindungsprobleme. Als Grund nennt Skype einen Ausfall der Supernodes - der Telefonzentralen des Skype-Netzwerkes.

Wie Skype in einer Stellungnahme erläutert , nutzt das Skype-Netzwerk eine Anzahl von speziellen Rechnern als Supernodes, die wie klassische Telefonzentralen die Verbindung zwischen Skype-Nutzern herstellen. Kann das lokal auf dem PC eines Skype-Nutzers installierte Skype-Adressbuch den angerufenen Skype-Nutzer nicht finden, so fragt es bei einem solchen Supernode nach und bekommt von ihm die Verbindungsdaten mitgeteilt.

Von diesen Supernodes sind Skype zufolge "einige" ausgefallen. Deshalb wurden viele Skype-Nutzer als offline angezeigt. Dadurch ging der Traffic im Skype-Netzwerk signifikant zurück, woraufhin die Skype-Techniker stutzig wurden, nachforschten und den Fehler entdeckten, wie der Stellungnahme zu entnehmen ist.

Seit heute Nacht versuchen die Techniker so genannte "Mega-Supernodes" zu erstellen um das Skype-Netzwerk wieder zum Laufen zu bringen. Zumindest die grundlegenden Kommunikationsformen sollten danach wieder funktionieren. Die Wiederherstellung einiger weiter gehender Funktionen wie Gruppenvideogespräche werde eventuell etwas länger noch dauern, wie Skype erläutert.


0 Kommentare zu diesem Artikel
770672