248819

Fremdnetz-Option mit 120 Minuten jetzt im Grundpreis inklusive

Vodafone hat eine Fremdnetzoption in seine Sprachflatrate SuperFlat integriert, allerdings nur für Kunden in Hamburg und Köln. Bisher konnten für 5 Euro extra im Monat 60 Minuten in alle Netze gekauft werden, die der Basistarif nicht abdeckt, jetzt sind für Testkunden in den beiden Städten 120 Minuten ohne Aufpreis inklusive.

Vodafone bietet im Rahmen einer zeitlich begrenzten Aktion in Hamburg und Köln die SuperFlat mit 120 Inklusivminuten in alle anderen Mobilfunknetze an. Der Preis für die Sprachflatrate bleibt gleich. In Köln endet das Angebot bereits am kommenden Wochenende, in Hamburg läuft es noch bis Ende Oktober. Die Fremdnetz-Option kann in allen Vodafone-Shops und bei Fachhandelspartnern in beiden Städten gebucht werden.

Mit der SuperFlat-Aktion telefonieren die Kunden von Vodafone ohne weitere Kosten in das Festnetz und das Netz von Vodafone sowie 120 Minuten zur Mobilfunk-Konkurrenz. Wenn das Kontingent ausgeschöpft ist, berechnet der Anbieter 29 Cent pro Minute. Eine SMS kostet 19 Cent in alle Netze. Die Grundgebühr beträgt ohne Handy 29,95 Euro pro Monat, im ersten Halbjahr ist sie auf 19,95 Euro reduziert. Wählt man ein Handy zu dem Vertrag, steigt die monatliche Grundgebühr über die gesamte Vertragslaufzeit von 24 Monaten um 10 Euro.

Vodafone hatte am 14. März eine Fremdnetz-Option für Kunden im Tarif SuperFlat gestartet. Für einen Aufpreis von 5 Euro zur monatlichen Grundgebühr bekam man 60 Sprachminuten in alle deutschen Netze, die nicht vom Basistarif abgedeckt werden. Diese Fremdnetz-Option war eine Reaktion auf die verbesserten Konditionen des Flatrate-Anbieters BASE. Das Unternehmen hatte zum 1. Februar seine Tarife BASE 1 und 2 überarbeitet und schenkt den Kunden jeden Monat 60 Freiminuten in alle deutschen Netze, die nicht vom Pauschaltarif abgedeckt werden (mehr...) .

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
248819