Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2093614

Superauto aus dem 3D-Drucker

26.06.2015 | 05:32 Uhr |

Das 700-PS-Auto Blade wird per 3D-Druck gefertigt und erreicht die 100-km/h-Marke in zwei Sekunden.

Das in San Francisco ansässige Startup-Unternehmen Divergent Microfactories will den Autobau revolutionieren. Das Fahrzeug mit dem passenden Namen Blade wird aus per 3D-Druck erstellten Teilen gefertigt, die von mehreren Carbon-Stangen zusammengehalten werden.

Auch der Antrieb des Blade ist beeindruckend: Das Superauto verwendet einen Motor mit 700 PS, der 640 Kilogramm wiegt und wahlweise mit komprimiertem Erdgas oder Benzin gefüttert werden kann. Die 100-km/h-Marke soll das Fahrzeug in etwas über zwei Sekunden erreichen.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Divergent Microfactories will eine begrenzte Anzahl der Superautos verkaufen, die in einer eigenen Werkstatt gebaut werden sollen. Die Bauweise per 3D-Druck soll laut Hersteller zudem umweltschonender sein – der Verbrauch wohl eher nicht. Die Fertigung von Blade erfolgt über eine Technik namens Node, die Bauteile innerhalb weniger Minuten erstellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2093614