207370

Mit einem Klick den Codec von Multimediadateien enttarnen

Dieses Tool kann Video- und Musikanalysen durchführen, um Probleme bei der Wiedergabe am PC zu lösen.

Beim Abspielen von digitalen Videos oder Musikdateien kommt es immer wieder zu Kompatibilitätsproblemen, wenn die nötigen Codecs nicht im System vorliegen. Das Programm SuperEasy Codec Checker 1 soll in einem solchen Fall helfen und aufzeigen, welche Codecs zum Abspielen benötigt werden. In der Oberfläche des Tools hilft ein Button dabei, eine Video- oder Musikdatei zu öffnen. Umgehend nennt das Programm laut Anbieter das vorliegende Format und die eingesetzten Codecs. Darüber hinaus soll SuperEasy Codec Checker 1 auch die Dateigröße, die Spieldauer, die Bitrate und das eventuelle Vorhandensein eines DRM-Schutzes nennen.

Bei Videos verrät das Programm zudem die Auflösung, die Framerate, die Bitrate, die Gesamtanzahl der Frames und das vorliegende Seitenverhältnis. Beim Audiostrom nennt das Tool die Bitrate, die Anzahl der Kanäle, die Abtastrate und die Bits pro Sample. Das Programm arbeitet unter Windows XP und Vista und setzt den Windows Media Player 10 oder 11 sowie .NET Framework Version 2.0 voraus. Die kostenlose Testversion (7,2 MB) lässt sich 10 Tage lang ohne Einschränkungen verwenden. Nach einer Online-Registrierung darf das Programm laut SuperEasy dann dauerhaft kostenfrei eingesetzt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
207370