128216

SSD mit 256 GB kommt im April

26.03.2008 | 11:55 Uhr |

Auf Grund der noch relativ geringen Speicherkapazitäten und der hohen Preise sind Flashspeicher-basierte Festplatten (SSD) bislang keine Alternative für den Massenmarkt. Zumindest bei der Kapazität geht es stetig bergauf. Im April kommt nun eine SSD mit 256 GB Speicher auf den Markt, doch die Komponente von Super Talent ist auch superteuer.

Irgendwann werden Flashspeicher-basierte Festplatten ihre rotierenden Magnetscheiben-Urväter ersetzen - keine Frage. Doch bislang sind sie vor allem teuer und in der Regel zu klein für die heutigen Anforderungen. Zumindest hinsichtlich der Größe ist jedoch Besserung in Sicht. So wird das US-Unternehmen Super Talent im kommenden Monat eine SSD mit 256 GB Kapazität auf den Markt bringen.

Die Festplatte ist dabei mit einer Stärke von 12,5 Millimetern etwas größer als herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatten für Notebooks (9 Millimeter). Spezielle 2,5-Zoll-Platten mit hohen Kapazitäten sind allerdings genauso hoch. Damit lässt sich die neue SSD (SATA-I) ohne große Probleme gegen ein konventionelles Modell austauschen.

Die Zugriffszeiten gibt der Hersteller mit 0,1 Millisekunden an, die maximale Lesegeschwindigkeit mit 65 MB pro Sekunde und die maximale Schreibgeschwindigkeit mit 50 MB pro Sekunde. Super Talent hat bereits Testmuster an potenzielle Kunden ausgeliefert, die Massenproduktion soll gegen Ende April starten. Die SSD wird wahrscheinlich nie in den regulären Einzelhandel kommen, da Super Talent ausschließlich PC-Hersteller beliefert. Damit ist auch der Preis für die SSD nur eine ungefähre Größe, da die Hersteller noch ihren Teil aufschlagen dürften. Super Talent verlangt für die SSD stolze 5950 Dollar.

Solid State Disks Die Festplatte der Zukunft

0 Kommentare zu diesem Artikel
128216