48742

Super-Chip aus Deutschland

01.06.2000 | 18:01 Uhr |

Ein Super-Chip soll in Deutschland entwickelt und gebaut werden. Das Gemeinschaftsprodukt von Infineon, Wacker Chemie und Motorola basiert auf 300-Millimeter-Siliziumscheiben.

Ein Super-Chip soll in Deutschland entwickelt und gebaut werden. Das Gemeinschaftsprodukt von Infineon, Wacker Chemie und Motorola basiert auf 300-millimeter-Siliziumscheiben. Es soll die Informationen aus 500 Aktenschränken mit je 64 A4-Ordnern speichern können. Die Suche nach einer Information würde ihn in diesem Beispiel nur wenige Zehntel Sekunden beschäftigen.

Der Bund fördert die Entwicklung des deutschen Superchips mit 250 Millionen Mark. Laut Forschungsministerin Edelgard Buhlmann (SPD) ist die Entwicklung des Chips eine einzigartige Chance für die deutsche Forschung und Computerindustrie.(PC-WELT, 01.06.2000, pk)

Infineon fertigt in Dresden (PC-WELT Online, 25.05.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
48742