131684

Sun wettert gegen Microsofts Verzicht auf Java-Unterstützung

19.07.2001 | 12:30 Uhr |

Wie PC-WELT gestern berichtete, verzichtet Windows XP auf Java-Unterstützung. Dazu hat nun Sun Microsystems ziemlich gereizt Stellung bezogen. Die Firma weist die Darstellung von Microsoft zurück, dass der Verzicht auf die Java-Unterstützung eine Folge des Abkommens vom Januar sei. Statt dessen wolle der Redmonder Konzern mit diesem Schritt Benutzer und Entwickler treffen, die auf die Java-Plattform setzen.

Wie PC-WELT gestern berichtete verzichtet Windows XP aufJavaUnterstützung. Dazu hat nun Sun Microsystems der Site Betanews zufolge ziemlich gereizt Stellung bezogen und die Darstellung von Microsoft zurückgewiesen, dass der Verzicht auf die Java-Unterstützung eine Folge des Abkommens vom Januar sei. Statt dessen wolle der Redmonder Konzern mit diesem Schritt Benutzer und Entwickler treffen, die auf die Java-Plattform setzen.

Microsofts Versuche, die durch Java erreichten Innovationen zu neutralisieren, seien hinlänglich bekannt. Microsofts Maßnahme würde nicht so sehr Sun treffen, sondern Hunderte von Unternehmen und Millionen von Entwicklern.

"Dies ist eine einseitige Maßnahme von Microsoft. Die Vereinbarung gibt Microsoft sieben Jahre, um die Java Virtual Machine einzusetzen", so ein Sprecher von Sun. Allerdings verschweigt Sun Microsystems hierbei, dass Redmond nur noch auf die veraltete Java-Version setzen darf, alle Neuerungen bleiben Microsoft verschlossen.

Trotz dieser Entscheidung erwartet Sun ein weiteres Wachstum von Java. Derzeit würden geschätzte sieben Millionen Websites Java-Applets einsetzen. Java-Technologien würde in Millionen von Systemen verwendet, die nicht Microsofts Betriebssysteme benutzen. Sun versichert, dass es auch weiterhin Support und eine Windows Virtual Machine für Windows-Benutzer geben wird.

Microsoft gegen Sun: Machtkampf geht weiter (PC-WELT Online, 18.07.2001)

Microsoft sagt Sun Java den Kampf an (PC-WELT Online, 26.01.2001)

Microsoft zahlt an Sun (PC-WELT Online, 24.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
131684