2182855

Sulon Q: AMD entwickelt VR-Brille

15.03.2016 | 15:45 Uhr |

Mit der Sulon Q wollen Sulon und AMD den VR-Brillen Oculus Rift und HTC Vive Konkurrenz machen.

Im Rahmen der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco hat AMD in dieser Woche eine eigene Brille für Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen vorgestellt. Die Peripherie wird zusammen mit dem kanadischen Startup Sulon entwickelt und trägt den Namen Sulon Q .

Verglichen mit der Konkurrenz bietet die Sulon Q einige Vorteile. So läuft das Headset komplett autonom und muss nicht mit einem PC oder einem Smartphone gekoppelt werden. Die Sulon Q bietet zudem mit 2.560 x 1.440 Pixeln eine höhere Auflösung als HTC Vive und Oculus Rift. Anstelle von zwei Displays kommt hier lediglich ein breites OLED-Panel zum Einsatz.

Im Inneren der schwarzen Brille werkeln ein R7-Grafikchip, 8 GB RAM und der Notebook-Prozessor AMD FX-8800P in einer Carrizo-APU. Das Positionstracking der Brille übernehmen zwei integrierte Kameras, mit denen sich die Sulon Q auch für Augmented Reality und Gestensteuerung eignet. Zur Akkulaufzeit, dem Preis und dem Gewicht der Brille sind noch keine Details bekannt. Als Release-Termin nennen AMD und Sulon das zweite Quartal 2016.

Technik-Trends 2016: VR-Brillen für Spiele

0 Kommentare zu diesem Artikel
2182855