1885936

Süßigkeiten aus dem 3D-Drucker

15.01.2014 | 05:17 Uhr |

Auf der CES wurde ein 3D-Drucker vorgestellt, der Kunstwerke aus Zucker erstellen kann.

Der von 3D Systems entwickelte 3D-Drucker ChefJet ist darauf spezialisiert, einfarbige oder bunte Strukturen aus Zucker zu erstellen. Das System könnte also künftig Küchenchefs zur Seite stehen, die damit essbare Kreationen ausdrucken.

ChefJet soll in zwei Versionen angeboten werden, die sich in Größe und Funktionsumfang unterscheiden. Das kleinere Modell für 5.000 US-Dollar ist auf einfarbige Zuckerstrukturen beschränkt, die größere Ausgabe für 10.000 US-Dollar kann nicht nur Lebensmittel mit größeren Abmessungen drucken, sondern auch Farbe ins Spiel bringen.

Um den Einstieg zu erleichtern, legt 3D Systems jedem Drucker ein digitales Kochbuch bei. Mit dieser Software können auch im 3D-Druck unerfahrene Köche Kreationen mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen wie Apfel, Wassermelone oder Schokolade realisieren.

SciFi-Nahrung: NASA entwickelt ersten Pizza-Drucker-Prototypen

Der Drucker setzt beim Druckvorgang auf Wasser, um den Zucker zu lösen. Anschließend kommt Alkohol zum Einsatz, der die Masse wieder verfestigt. Die Endprodukte sind beispielsweise für Hochzeitstorten gedacht, aber auch künstlerisch können sich Käufer damit betätigen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1885936