248585

Google gewinnt Marktanteile, Yahoo fällt leicht zurück

23.05.2008 | 13:05 Uhr |

Über 80 Prozent der Suchanfragen im Web werden von Google und Yahoo bedient. Unter ferner liefen: Microsoft, AOL, Ask und Co.

Der Internet-Konzern Google hat im April seinen Vorsprung auf dem US-amerikanischen Suchmaschinen-Markt ausgebaut. Der Anteil des Rivalen Yahoo! ist dagegen gesunken, wie Zahlen des Marktbeobachters ComScore vom Donnerstagabend zeigen.

Demnach liefen 62 Prozent aller Suchanfragen über Google. Im März waren es noch 60 Prozent. Yahoo! verlor von 21 auf 20 Prozent. Es folgen Microsoft mit 9 Prozent, AOL mit 5 Prozent und Ask mit 4 Prozent. Die Zahlen sind insbesondere vor dem Hintergrund brisant, dass Microsoft jüngst mit der Übernahme von Yahoo! gescheitert ist, weil dem Yahoo!-Management der Preis zu niedrig war. Ziel war es gewesen, die Marktmacht von Google zu brechen. Nun loten Microsoft und Yahoo! andere Formen der Zusammenarbeit aus. Den Gedanken einer Übernahme hat Microsoft-Chef Steve Ballmer jedoch noch nicht aufgegeben.

Mit dem Verkauf von Anzeigen in Suchmaschinen-Ergebnissen ist Google zu einem der größten US-Konzerne aufgestiegen. Auch in Europa und anderen Teilen der Erde beherrscht das Unternehmen den Markt. Dagegen hat Microsoft das Milliardengeschäft verschlafen; Internet-Pionier Yahoo! fiel technologisch zurück. (dpa/mje)

0 Kommentare zu diesem Artikel
248585