1625776

Google löscht Einträge über Bettina Wulff

05.11.2012 | 12:15 Uhr |

Bettina Wulff hat einen Teilerfolg über Google errungen. Die Suchmaschine hat insgesamt acht Suchergebnisse gelöscht, die zu Websites führten, die rechtswidrige Inhalte über Wulff verbreiteten.

Google hat laut Medienberichten insgesamt acht Einträge in den Suchergebnissen gelöscht, die zu rechtswidrigen Inhalten über Bettina Wulff, der Gattin des Ex-Präsidenten Christian Wulff, führten. Damit haben die Anwälte von Bettina Wulff zumindest einen Teilerfolg gegen Google errungen, denn sie hat die Löschung von über 3000 Einträgen gefordert.

Bei Eingabe des Namens von Bettina Wulff schlug Google über seine Autovervollständigungsfunktion Begriffe vor, die eine angebliche Rotlichtvergangenheit von Bettina Wulff andeuteten. Die Anwälte von Bettina Wulff hatte die Löschung der Einträge gefordert. Google hatte sich damit verteidigt, dass die Funktion nur die häufigen Suchanfragen der Nutzer widerspiegle. Gegenüber "Bild am Sonntag" erklärte Google, dass die Löschung der acht Einträge in den Suchergebnisse nicht aufgrund der vorliegenden Klage erfolgt sei, sondern weil diese Suchergebnisse rechtswidrig gewesen sei. Die Klage sei dagegen an Google USA weitergeleitet worden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1625776