22190

SuSE Linux 8.0 "Linux Standard Base" zertifiziert

02.09.2002 | 15:25 Uhr |

Suse Linux 8.0 entspricht in vollem Umfang dem Anfang Juli vorgestellten LSB-Standard 1.2, auf den sich Industrie und Open-Source-Gemeinde geeinigt haben. Ab sofort darf Suse Linux 8.0 das Qualitätssiegel "Certified by Linux Standard Base" tragen, wie der führende deutsche Linux-Distributor heute bekannt gab.

Suse Linux 8.0 entspricht in vollem Umfang dem Anfang Juli vorgestellten LSB-Standard 1.2, auf den sich Industrie und Open-Source-Gemeinde geeinigt haben. Ab sofort darf Suse Linux 8.0 das Qualitätssiegel "Certified by Linux Standard Base" tragen, wie der führende deutsche Linux-Distributor heute bekannt gab.

Mit der Zertifizierung durch die herstellerunabhängige Prüfstelle sei sichergestellt, dass sowohl das getestete Suse Linux-Betriebssystem al auch die mitgelieferten Anwendungsprogramme den vereinbarten technischen Standards entsprechen. Auch alle künftigen Betriebssystem-Entwicklungen von Suse sollen die LSB-Zertifizierung durchlaufen, wie Boris Nalbach, CTO (Chief Technology Officer) der Suse Linux AG bekannt gab.

Für Hard- und Softwareanbieter vereinfacht sich mit der Standardisierung die Zertifizierung ihrer Hard- und Software-Lösungen für Suse Linux. Die Verfügbarkeit standardisierter und qualitätsgeprüfter Produkte soll den Anwendern wiederum stabile und zukunftssichere IT-Lösungen garantieren.

Linux Standard Base, eine Arbeitsgruppe innerhalb der Free Standards Group, legt die Standards für die Linux-Kernfunktionalitäten sowie für die zentralen GNU- Werkzeuge fest. Zu den Mitgliedern der Free Standards Group gehören Hewlett-Packard, IBM, Intel und Oracle ebenso wie die Unitedlinux-Miglieder Turbolinux, The SCO Group und die Suse Linux AG.

Linux-Themen bei PC-WELT

0 Kommentare zu diesem Artikel
22190