151030

Style-O-Moto: Motorola setzt auf Individualisierbarkeit

Ob RAZR, PEBL oder SLVR: Motorola weiß, wie man Handys baut, die nicht nur stylisch aussehen, sondern mit ihren Good-Lookings auch einen ganzen Markt beeinflussen können.

Neue Geräte gabs in letzter Zeit kaum zu sehen - selbst das zuletzt vorgestellte SLVR wurde schon vor über einem Jahr angekündigt und kam Ende Dezember in den deutschen Handel. Nun sucht Motorola nach Möglichkeiten, seine bestehende Produktpalette besser zu vermarkten und findet Antworten bei Designern und Modespezialisten. Die raten dem Mobilfunkausrüster zu mehr Individualität: Farben, Zubehör und Individualisierbarkeit sollen den Modellen neuen Pep verleihen.



Auf der 3GSM World konnte man zunächst ein pinkfarbenes PEBL bestaunen. Ähnlich wie das beliebte RAZR-Modell wird die samtweiche schwarze Schalung des Geräts vollständig gegen eine rauh glänzende pinkfarbene Magnesiumschalung getauscht. Das ändert zwar nichts an der mageren Ausstattung des PEBL, dürfte aber insbesondere das Herz der weiblichen Kundschaft höher schlagen lassen.
Analog dazu präsentierte Motorola heute ein SLVR L6 in Rosa, das zumindest auf den bislang veröffentlichen stilistischen Fotografien weniger gelungen aussieht. Wer sich mit Silber, Schwarz und Pink generell nicht anfreunden mag und trotz des gestrigen Freundschaftsspiels noch Sportsfreund geblieben ist, kann sich auf eine nette Überraschung im Rahmen der anstehenden Weltmeisterschaft gefasst machen. Motorola plant, jedem V3(i) einen Doppelsatz Aufkleber beizulegen, die sich individuell bedrucken lassen. Nichts liegt also näher, als dem RAZR die Nationalfarben der Lieblingsmannschaft auf den Leib zu schneidern; zu Liebe eines unserer Redakteure zeigen wir hier, wie das ganze für Irland aussehen mag.



Was nutzt das schönste Design, wenn man es nicht den neidischen Blicken seiner Mitmenschen aussetzen darf ?! Nach dem Schlangen-RAZR von Unrath und Strano kommt jetzt ein neues stilsicheres Accessoire fürs PEBL aus der Feder des etablierten Berliner Modelabels auf den Markt. Ein ganz in Sterling-Silber gehaltener Tragekarabiner fürs weiche Handysteinchen kommt in limitierter Auflage im 2.Quartal 2006 auf den deutschen Markt. Die passende Kette dafür muss man sich zwar selbst aussuchen, doch dafür ist das Handy in der metallischen Trageklammer immer gut aufgehoben und sogar das Außendisplay noch sichtbar.


powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
151030