123856

Neue Multimedia-Notebooks von Dell

26.06.2008 | 14:15 Uhr |

Die neue Notebook-Serie Studio von Dell soll durch ihr Design und ihre Multimedia-Fähigkeiten überzeugen. Die Modelle mit 15- oder 17-Zoll-Display gibt es in sieben verschiedenen Farben.

Die beiden Modellserien Studio 15 mit 15,4-Zoll-Display und Studio 17 mit 17-Zoll-Display lassen sich mit Gehäusedeckeln von Schwarz bis Pink bestellen. Neben den sieben Farbtönen bietet Dell auch noch einen grauen Deckel mit hochwertigem Finish und Musterung an.

Die Studio-Laptops übernehmen Design-Elemente der XPS-Serie von Dell, zum Beispiel das keilförmige Gehäuse und die Touchtasten für das Steuern der Medienwiedergabe. Ein HDMi-Ausgang ist standardmäßig mit an Bord: Die Modelle sind auch mit Blu-Ray-Laufwerk konfigurierbar – bei Geräten mit Intel-Chipsatzgrafik unterstützt ein Hardware-Decoder auf einer Mini-Card den Prozessor beim Abspielen von HD-Filmen. Für HD-Wiedergabe sollte man das Studio-Notebook aber lieber gleich mit einer ATI Mobility Radeon HD3450 (für Studio 15) oder HD3650 (für Studio 17) bestücken.

Das Studio 15 kann man mit mattem oder glänzendem Display bestellen. Als Auflösungen stehen 1280 x 800, 1440 x 900 oder – ungewöhnlich für ein 15-Zoll-Panel – 1920 x 1200 zur Wahl. Beim 17-Zoll-Modell gibt es nur die beiden höheren Auflösungen. Das 1440x900-Panel bietet Dell gegen rund 80 Euro Aufpreis auch mit LED-Hintergrundbeleuchtung an.

Bei den Prozessoren setzt Dell übrigens auf die derzeitigen Intel-Prozessoren, nicht auf die angekündigte und bereits mehrmals verschobene Centrino-2-Plattform . Der Notebook-Hersteller will sich damit bewusst von Intels Produktzyklen abkoppeln.

Das Dell Studio 15 ist ab 550 Euro zu haben, die günstigste Konfiguration des Dell Studio 17 kostet 679 Euro. Beide Notebook-Serien sind ab sofort verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
123856