1607581

Tablet-PCs in Deutschland beliebter denn je

18.10.2012 | 05:01 Uhr |

Laut einer aktuellen Prognose werden die Absatzzahlen von Tablet-PCs in diesem Jahr um rund eine Million Exemplare steigen.

Die Nachfrage nach Tablet-PCs bleibt in Deutschland weiterhin ungebrochen und wird 2012 ein neues Rekordhoch erreichen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens EITO, die im Auftrag des Branchenverbandes Bitkom vorgenommen wurde. Mit 3,2 Millionen Einheiten sollen in diesem Jahr rund eine Million mehr Geräte über die deutschen Ladentheken wandern als noch im Vorjahr.

Der Umsatz mit dem mobilen Endgeräten soll laut EITO-Prognosen bei 1,6 Milliarden Euro liegen, woraus sich eine Steigerung von 41 Prozent ergibt. Während am Markt immer mehr Modelle zu finden sind, ist auch eine leichte Senkung des Durchschnittspreises festzustellen. Kostete ein Tablet-PC im vergangenen Jahr noch durchschnittlich 524 Euro, sind es 2012 nur noch rund 500 Euro.

Die besten Tablet-PCs im Test

Im Vergleich zu einer Bitkom-Studie, die bereits Anfang des Jahres veröffentlicht wurde, fallen die aktuellen EITO-Prognosen deutlich positiver aus. Zu der erhöhten Nachfrage hätten dem Marktforschungsunternehmen zufolge neue Geräte-Generationen und Anbieter geführt. Zusätzliche Käufer-Schichten könnte Microsoft mit dem Release seines ersten eigenen Tablet-PCs Surface am 26. Oktober 2012 erschließen.

Der Tablet-Boom geht jedoch zu Lasten von Notebooks und Desktop-PCs. Die EITO-Studie konnte bei dem Umsätzen von Notebooks ein 2,2-prozentiges Minus feststellen, während herkömmliche PCs mit um 0,8 Prozent gesunkenen Umsetzen rechnen müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1607581