1250766

Studie über Smartphone-User

18.07.2006 | 12:00 Uhr |

Eine Studie des amerikanischen Analystenhauses M:Metrics nimmt unter anderem das Verhalten europäischer Smartphone-User unter die Lupe.

Aus der Studie ergibt sich ein klarer Trend: Europäische Smartphone-Nutzer tendieren laut M:Metrics zu Smartphones von Nokia. Das beliebteste Modell in Deutschland sei das Nokia 6630. Die Blackberry-Modelle von Palm und RIM scheinen dagegen bei den US-Bürgern besser anzukommen. Dort sei das Palm Treo 650CDMA das Top-Modell. Dennoch ist die Gemeinde der Smartphone-User mit sechs Prozent in Deutschland im Vergleich zu herkömmlichen Handynutzer recht klein.

Entgegengesetzt aller Meinungen nutzen die Smartphone-User ihre Geräte aber nicht nur für Business-Anwendungen wie Termin- oder geschäftliche E-Mail-Verwaltung. Nur rund 3,1 Prozent der deutschen Smartphone-Besitzer nutzten im Mai 2006 ihre Geräte für letztere Anwendung. Vielmehr seien viele Smartphone-Eigentümer offen für mobile Multimedia-Angebote. In Deutschland konsumierten rund 15,5 Prozent Spiele, fast 20 Prozent hören zudem über die mobilen Geräte auch Musik. M:Metrics zieht aus der Studie eine positive Bilanz für mobile Multimedia-Angebote. Je besser die Ausstattung der Geräte (z.B. Bildschirme, Übertragungsrate), umso höher das Interesse an mobilem Content.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250766