Studie

Zensurfilter verlangsamen Internet

Freitag, 04.05.2012 | 17:34 von Michael Söldner
© akamai.com
Das Tempo des Internet hat durch neue Technologien zwar grundsätzlich zugelegt, wird jedoch immer mehr von Filtersystemen verlangsamt.
Der US-Provider Akamai hat die durchschnittlichen Verbindungsgeschwindigkeiten im Internet mit denen des vorangegangenen Quartals verglichen und eine deutliche Reduzierung des generellen Tempos ausgemacht. Als einen Grund nennt der Bericht des Anbieters die beispielsweise in China  oder dem nahen Osten eingesetzten Zensurfilter. Doch auch Filtersysteme, die Urheberrechte im Internet garantieren sollen, schränken die Geschwindigkeit des Internets immer weiter ein.

Im vierten Quartal 2011 lag das weltweite Durchschnittstempo bei 2,3 Megabit pro Sekunde und sank damit im Vergleich zum vorangegangen Quartal um 14 Prozent. Generell sei jedoch auch weiterhin ein Anstieg der Geschwindigkeit zu beobachten, denn vor einem Jahr fiel das Tempo noch 17 Prozent geringer aus.

Im weltweiten Vergleich landet Deutschland auf Platz 10. Bereits 90 Prozent der Bevölkerung verfügt hier über einen DSL- oder Kabelanschluss mit einem Tempo von mindestens zwei Megabit pro Sekunde.

Die genauen Gründe für den Rückgang der Durchschnittsgeschwindigkeit im vierten Quartal 2011 konnten nicht genau geklärt werden. Der Provider führt den Tempo-Rückgang jedoch primär auf die Filtersysteme der Provider zurück. Die Kontrolle der Internet-Angebote in China würde ebenfalls zu einer reduzierten Geschwindigkeit führen.

DSL-Router & PCs zuhause optimal vernetzen
DSL-Router & PCs zuhause optimal vernetzen
Freitag, 04.05.2012 | 17:34 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1449235