2234860

Studie: WLAN wichtiger als Sex und Alkohol

17.11.2016 | 14:33 Uhr |

Eine permanente Verbindung zum Internet ist für viele Menschen extrem wichtig geworden.

Im iPass Mobile Professional Report 2016 wurden Trends rund um das Internet untersucht. Hierfür wurden Nutzer in Europa und den USA zu ihren Gewohnheiten und Vorlieben befragt. Dabei stellte sich heraus, dass der Zugang zum Netz für viele Menschen extrem wichtig geworden ist. 40 Prozent der Befragten sehen eine WLAN-Verbindung sogar als wichtiger an als Sex, Schokolade oder Alkohol.

Drei Viertel der Befragten gaben an, dass WLAN ihr Leben verbessert hätte. Hauptgrund hierfür wäre die Möglichkeit, von überall aus arbeiten zu können. Das Streamen von Inhalten landet auf Platz 2 der Gründe. Danach folgen Erleichterungen auf Reisen, der engere Kontakt mit Freunden und Familie sowie Kostenersparnisse gegenüber Mobilfunkverbindungen.

Mobilfunkverträge waren ebenfalls Teil der Studie. Bei diesen steht für drei Viertel der Befragten das inkludierte Datenvolumen im Vordergrund, die Inklusivminuten sind zweitrangig. Alle Ergebnisse der Studie können Sie hier abrufen .

Gast-WLAN für Bekannte und Freunde einrichten

0 Kommentare zu diesem Artikel
2234860