1298157

Studie: Verändern Discounttarife die Persönlichkeit ?

04.04.2006 | 17:32 Uhr |

Seit Juni 2005 findet in Deutschland eine beispiellose Preisschlacht statt: nach über zehn Jahren gefestigter Preisstrukturen im Mobilfunk brachen Tchibo, simyo, SIMply und viele auf den anfahrenden Zug aufgesprungene Konkurrenten im Sommer 2005 alle ungeschriebenen Gesetze und bieten seitdem Prepaid-Tarife bzw. Verträge zu Prepaid-Konditionen an, die zwar nicht unbedingt zum munteren Drauflostelefonieren ermuntern dürften, aber für Gelegenheits- und "Erreichbarkeits"-Nutzer im Vergleich zu den deutlich teureren herkömmlichen Angeboten deutliche Ersparnisse versprechen.


Kerstin Döring vom Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München befragt derzeit Nutzer von Discount-Tarifen nach Veränderungen in ihrem Telefonie-Verhalten. Ersetzen die Discounter den herkömmlichen Handy-Tarif ? Wird das Festnetz bald obsolet ? Oder sind Mobilfunkdiscounter letztlich nur ein Running-Gag des Marketings und werden von Kunden kaum anders wahrgenommen als die Prepaid-Angebote der "Großen Vier" ? Wer sich bei der Beantwortung der spannenden Frage, ob die anhaltende Preisschlacht auch bei den Endkunden Wirkung zeigt, beteiligen möchte und bereits über eine Prepaidkarte von einem der zahllosen Discounter telefoniert, findet die Online-Umfrage zur Studie unter diesem Link . Die Umfrage ist anonym. Als kleines Schmankerl verlosen die Studenten 3x20 Euro Gesprächsguthaben unter allen Teilnehmern.

» zur Umfrage : "Studie zu Handy und Festnetz"

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298157