Studie

Samsung-Smartphones in Deutschland am beliebtesten

Sonntag, 06.05.2012 | 13:36 von Denise Bergert
© Samsung
Der koreanische Elektronik-Hersteller Samsung steht aktuell hoch in der Gunst der deutschen Smartphone-Nutzer und stößt damit erstmals Apple vom Thron.
Das Marktforschungsunternehmen comScore hat sich in einer aktuellen Studie die Smartphone-Nutzung in Deutschland angeschaut. Nach zwölf Monaten auf Platz eins muss Apple dabei die Spitzenposition erstmals für Konkurrent Samsung räumen. Ganze 24 Prozent aller Deutschen nutzen aktuell ein mobiles Endgerät des koreanischen Elektronik-Herstellers. Trotz des Hypes um das iPhone 4S schafft es Apple mit 22,4 Prozent nur noch auf den zweiten Rang.

Während Nokias Marktanteil im Dezember 2010 noch bei satten 41 Prozent lag, nutzen aktuell nur noch 21,6 Prozent aller Deutschen ein Smartphone aus dem Hause Nokia. Obwohl sich die Lumia-Modelle großer Beliebtheit erfreuen, musste der finnische Konzern in den vergangenen Monaten einen stetigen Nutzer-Rückgang verbuchen. Auf dem vierten Rang mit konstanten 10,5 Prozent landet HTC, gefolgt von Sony mit 8,2 Prozent. Research in Motion (RIM) kann sich weit abgeschlagen mit einem Marktanteil von nur 2,8 Prozent den sechsten Platz sichern.

Bei den mobilen Betriebssystemen liegt Googles Android mit 40 Prozent ganz vorn – Tendenz steigend. Während es für Symbian und BlackBerry weiter abwärts geht, erreicht Microsofts Windows Phone nach 18 Monaten erstmals einen stabilen Anteil von 6,9 Prozent und kann damit seinen Sinkflug stoppen.

Laut Schätzungen von comScore werden 2012 mehr als 18 Millionen Smartphones über die deutschen Ladentheken wandern. Bei den klassischen Handys sollen es nur noch acht Millionen sein.

Sonntag, 06.05.2012 | 13:36 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1449439