179122

Mobile Videos vor massivem Wachstumsschub

02.04.2010 | 12:56 Uhr |

Mobiler Videonutzung steht ein kräftiges Wachstum bevor. Wie die Beratungsfirma Coda Research Consultancy prognostiziert sollen allein US-Nutzer bis 2015 insgesamt 327.000 Terabyte monatlich an mobilen Daten konsumieren. Das bedeutet eine jährliche Wachstumsrate von 117 Prozent. Vor allem der Bereich Video legt dabei enorm zu und macht einen großen Teil des Datenvolumens aus.

Abgesehen vom allgemeinen Wachstum auf dem mobilen Markt soll die mobile Videonutzung noch rasanter vorwärts kommen. 2015 wird der Bereich nach den Prognosen von Coda auf ein Datenvolumen von monatlich 224.000 Terabyte kommen - eine jährliche Wachstumsrate von 138 Prozent.

"Mobile Videos boomen, da Smartphones mit großen Displays und Flatrate-Tarifen wie im iPhone, die Erfolgsstory im Online-Bewegtbild-Markt nun auch schrittweise auf mobile Plattformen übertragen lassen", erklärt auch Robert Fahle, Fachgruppe Mobile beim BVDW und Leiter Mobile bei RTL Interactive, gegenüber pressetext. Bei den Genres seien es neben News und Musik vor allem TV-Inhalte, die bei der Handy-

"Grundsätzlich ist die Verfügbarkeit von hohen Bandbreiten zu günstigen Preisen im Mobilfunk eine klare Voraussetzung", so Fahle weiter. Außerdem seien Bewegtbild-Angebote, die zum Beispiel via Apps einfach und bequem nutzbar sind, wesentlich für die Entwicklung.

Steve Smith, Mitbegründer von Coda, geht davon aus, dass Mobilfunkbetreiber künftig verschiedene Tarifpakete für unterschiedliche Konsumlevels anbieten werden. Auch er ist der Meinung, dass Flaterate-Modelle bei der Entwicklung des mobilen Webs wesentlich mitgespielt haben.

Aus der Coda-Untersuchung geht auch hervor, dass die Zahl der Nutzer, die mobil auf Social Networks aktiv sind, bis 2015 jährlich um 21 Prozent zunehmen wird. Die Zahl der Mobile-Video-Nutzer wird laut Coda jährlich um 34 Prozent zulegen.

(pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
179122