15394

Studie: Mehr als 18 Millionen Deutsche haben einen MP3-Player

25.10.2006 | 17:27 Uhr |

TNS Infratest hat den deutschen Markt für MP3-Player genauer unter die Lupe genommen. Demnach verfügen mittlerweile mehr als 18 Millionen Deutsche über einen MP3-Player, bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind es sogar über 75 Prozent.

Genutzt werden die Möglichkeiten eines MP3-Player allerdings nur von 10 Millionen Personen. Dies ergibt sich laut TNS Infratest aus der Tatsache, dass mittlerweile auch Handys und andere Geräte MP3s unterstützen, diese Funktion bei den Geräten aber schlichtweg nicht oder nur kaum genutzt wird.

In der Gruppe der 14- bis 29-Jährigen hat der MP3-Player längst andere Wiedergabegeräte wie Walk- oder Discman abgelöst. Durchschnittlich eineinhalb Stunden täglich werden die Ohren bei der Altersgruppe über MP3-Player beschallt. Bei den über 30-Jährigen Nutzern sind es nach Angaben der Marktforscher rund 49 Minuten täglich. Auch beim Vergleich der Geschlechter kommt man zu unterschiedlichen Ergebnissen. So nutzen laut TNS Infratest zwar mehr Männer als Frauen MP3-Player, letztere aber umso länger. Im Schnitt beträgt die Nutzungsdauer bei Männern täglich gut eine Stunde, Frauen kommen hingegen auf 95 Minuten.

Darüber hinaus haben die Forscher herausgefunden, dass 4,8 Millionen Anwender für die Musik auf legale Internet-Angebote zurückgreifen, 2,8 Millionen Personen haben demnach bereits für den Download von Musiktiteln bezahlt. Drei von vier Nutzern wählen noch den zeitaufwendigeren (aber günstigeren) Weg und wandeln Titel eigener Musik-CDs ins MP3-Format um.

0 Kommentare zu diesem Artikel
15394