Studie

Loyalität der iPhone-Nutzer sinkt

Dienstag den 06.11.2012 um 05:17 Uhr

von Michael Söldner

© apple.com
Sowohl in Europa als auch in den USA ist die Loyalität der iPhone-Besitzer erstmals zurückgegangen.
Bislang konnte sich Apple auf die Loyalität seiner Nutzer verlassen. Wer einmal ein Gerät des Herstellers gekauft hatte, stand dem Unternehmen auch in Zukunft wohlwollend gegenüber. Dies hat sich nun erstmals geändert. Der Anteil der iPhone -Besitzer, die ganz sicher oder zumindest sehr wahrscheinlich in Zukunft wieder ein Smartphone von Apple kaufen möchten, ist zurückgegangen.

Einer Umfrage von Strategy Analytics zufolge wollen nur noch 88 Prozent der in den USA lebenden iPhone-Besitzer wieder ein Apple-Smartphone kaufen. Vor einem Jahr lag dieser Anteil noch bei 93 Prozent. Auch in Westeuropa wird Apple mit weniger Loyalität abgestraft. Der Anteil sank hier von 88 Prozent im Jahr 2011 auf 75 Prozent.

Strategy Analytics geht jedoch davon aus, dass Apple seine Fans auch weiterhin halten und die Nutzerbasis sogar noch ausbauen kann. Trotzdem hätten die negativen Presseberichte über das iPhone 5 zu einem Rückgang der Loyalität geführt. Entsprechend müsste sich Apple durchaus Sorgen darüber machen, ob die bisherigen iPhone-Nutzer auch in Zukunft ihrer Marke die Treue halten. In den USA baut iOS seinen Marktanteil zwar weiter aus, in Europa ist jedoch Android auf dem Vormarsch. Noch im vergangenen Jahr war das Google-Betriebssystem auf knapp der Hälfte aller Smartphones installiert, heute kommt Android bereits auf 67 Prozent aller europäischen Smartphones zum Einsatz.

Das iPhone 5 im Test-Video
Das iPhone 5 im Test-Video

Dienstag den 06.11.2012 um 05:17 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (6)
  • magiceye04 21:10 | 06.11.2012

    Umfragen arbeiten überwiegend mit Suggestivfragen, bei denen die gewünschte Antwort vorher feststeht. Daher würde mich überhaupt nichts wundern.

    Antwort schreiben
  • micmens 20:28 | 06.11.2012

    Zitat: magiceye04
    Wie viele von denen, die das nächste iphone nicht kaufen wollen, wollen denn ein anderes Smartphone kaufen?
    Ich weiß es natürlich nicht... Aber wenn diese Umfrage auch nur einen Hauch von Sinn machen soll, wurden die Leute gefragt "welches kaufen Sie als nächstes". Würde heißen, die wegbrechenden Prozent haben vor, ein anderes Handy/SmartPhone zu kaufen.

    Denn die Formulierung "Rückgang der Loyalität der iPhone-Besitzer" zu verwenden für Kunden, die ihr iPhone behalten, wäre ja nun echt eine derbe Schote...

    Antwort schreiben
  • magiceye04 19:54 | 06.11.2012

    Wie viele von denen, die das nächste iphone nicht kaufen wollen, wollen denn ein anderes Smartphone kaufen? Das Ding ist nunmal nahezu ausgereift, vielleicht wollen diese 25% einfach nur das Telefon ein paar Jahre nutzen, statt jedes Jahr neues Geld für eigentlich die gleiche Technik rauszuwerfen?
    Oder bezieht die Umfrage auch Neukauf-durch-Defekt/Verlust mit ein?

    Auf der anderen Seite würde es ja bedeuten, dass 25% der Käufer das Ding am liebsten loswerden wollen - ist das wirklich so?

    Antwort schreiben
  • micmens 19:37 | 06.11.2012

    nee, nicht wirklich ein Wunder... ;-)

    Die Herrschaften sollten langsam mal beginnen, Arroganz und Kundenfeindlichkeit runterzuschrauben, dann werden die Kunden auch zurückkehren... Selbst bei Apple-Usern ist irgendwann Schluß mit treuer Gefolgschaft, darauf können sie sich nicht bis in alle Ewigkeit ausruhen.

    Antwort schreiben
  • eli148 18:59 | 06.11.2012

    Was ich besonders dreist finde ist, dass das iPhone 5 dabei noch teurer wurde.
    Ohne Zweifel, das iPhone ist ein gutes, hochwertiges Stück Technik ohne Innovation zu einem Preis, für die normale Menschen entweder einen Küchenherd oder ein Desktop-PC samt Monitor und Peripherie kaufen könnten.

    Antwort schreiben
1627438