Studie: Interesse am Onlinekauf sinkt

Freitag den 01.06.2001 um 14:41 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Eine Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts Fittkau & Maaß fördert Interessantes zum Internetverhalten zu Tage. Von 87.000 befragten Internet-Nutzern können sich 40 Prozent ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen. Doch die Begeisterung für Online-Shopping geht zurück.
Eine Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts Fittkau & Maaß fördert Interessantes zum Internetverhalten zu Tage. Von 87.000 befragten Internet-Nutzern können sich 40 Prozent ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen. Doch die Begeisterung für Online-Shopping geht trotzdem zurück, wie die Computerwoche meldet.

Immerhin bedeutet dies aber auch, dass 60 Prozent der Internet-Nutzer auch ohne das Web glücklich ihr Dasein fristen würden. Sogar unter den "erfahrenen Internet-Anwendern" kann sich die Hälfte offenbar ein Leben ohne Internet vorstellen.

Online einzukaufen steht jedoch nicht mehr so hoch im Kurs. Die Zahl der Surfer, die in den kommenden sechs Monaten einen Onlinekauf planen, ist rückläufig. Nur noch ein Drittel der Befragten plant im Internet einzukaufen. Der Hauptgrund für die Zurückhaltung ist mangelndes Vertrauen in die Sicherheit und in den Datenschutz beim Online-Shopping.

Einen Grund zum Aufatmen gibt es für Online-Marketing-Experten: Werbebanner sollen der Studie zufolge durchaus Erfolg haben. Fast 29 Prozent der befragten Internet-Nutzer wollen über einen solchen Banner erstmals eine neue Website besucht haben. Besonders die unter 20-Jährigen scheinen für den schnellen Mausklick auf den verlockend blinkenden Banner anfällig zu sein.

Rund ein Drittel der Befragten soll bereit sein, für Content zu bezahlen. Allerdings lehnen 50 Prozent kostenpflichtige Internetinhalte ab. Hier zeigt sich ein deutlicher Altersunetrschied. Während die über 50-Jährigen Nutzer durchaus bereit sind zu zahlen, sind sie Youngsters unter 20 Jahren dagegen.

PC-WELT Ratgeber: Vorsicht beim Onlinekauf

Freitag den 01.06.2001 um 14:41 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
168266