10.12.2007, 13:06

Kai Schwarz

Studie: Flat-TV und digitale Produkte boomen

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (BITKOM) stellte eine Trend-Studie vor.
Bereits in vier Jahren werden in Deutschland 90 Prozent des Umsatzes im Bereich der Consumer Electronics (CE) mit digitalen Produkten gemacht. Das prognostiziert der BITKOM in der Trend-Studie „Die Zukunft der digitalen Unterhaltungselektronik". Zusätzlich zur Digitalisierung werden zwei weitere Entwicklungen den CE-Markt maßgeblich treiben. „Neue Technologien und damit verbundene Innovationen werden den Markt beleben – allen voran High Definition, IP-TV und Navigationssysteme", beschreibt BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer einen der beiden Trends.
Was die Geräte betrifft, so sind Flachbildfernseher derzeit das mit Abstand stärkste Segment. Bei den Dienstleistungen kann sich insbesondere die Heimvernetzung für den Fachhandel zu einem lukrativen Geschäftsmodell entwickeln. „In den USA werden mit der Einrichtung und Vernetzung von CE-Geräten in Wohnzimmern bereits rund 8 Milliarden Dollar pro Jahr umgesetzt. Auch in Deutschland bieten sich für gut ausgebildete Fachhändler enorme Möglichkeiten", sagt Scheer.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1255048
Content Management by InterRed