1254750

Studie: Filesharing-Nutzer kaufen mehr CDs

06.11.2007 | 15:28 Uhr |

Zwei Forscherinnen haben nach Auswertung einer Studie ermittelt, dass Filesharing CD-Verkäufe eher positiv als negativ beeinflusst.

Die beiden Forscherinnen Brigitte Andersen und Marion Frenz von der Universität London haben eine kanadische Studie zum Thema Filesharing und CD-Verkäufe ausgewertet. Als Grundlage dienten die Daten von 2.100 kanadischen Bürgern, davon 1.005 P2P-Nutzer, die zu ihren Musikkäufen und den gezahlten Preisen befragt wurden. Das Ergebnis: Laut den beiden Wissenschaftlerinnen hat die Nutzung von Filesharing-Portalen eher eine positive als eine negative Wirkung auf CD-Verkäufe. Demnach kommen auf zwölf per P2P heruntergeladene Titel rund 0,44 zusätzlich verkaufte Tonträger.

Wichtige Faktoren für einen CD-Kauf seien vor allem die subjektive Preiswahrnehmung und die wahrgenommene Qualität der Musik. Wird der Preis als zu hoch oder die Güte der Musik als zu schlecht empfunden, sinkt die Kaufbereitschaft unter den potenziellen Kunden. Rund die Hälfte aller Befragten der Studie gab an, Titel aus Tauschbörsen zu laden, um die Lieder zur Probe anzuhören oder weil nur wenige Songs einer CD interessant sind. Rund ein Viertel aller Teilnehmer nutzt P2P-Netze weil die Musik auf anderen Wegen nicht erhältlich ist. Einen Zusammenhang zwischen Tauschbörsennutzung und dem Erfolg kommerzieller Download-Portale konnten die Forscherinnen nicht darstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254750