1254676

Studie: Deutsche Frauen sind am VoIP-freudigsten

24.10.2007 | 13:34 Uhr |

Einer Analyse des VoIP-Providers Sipgate zufolge, haben deutsche Frauen das größte Interesse an Internettelefonie.

Der VoIP-Provider Sipgate hat seine Kundenbasis auf die Frauenquote hin untersucht. Dazu verglich das Unternehmen seine Daten aus Deutschland, Österreich und Großbritannien. Laut der Untersuchung haben deutsche Frauen im Dreiländervergleich das größte Interesse an der Internettelefonie. Mit 18 Prozent liegt die Frauenquote am Gesamtkundenbestand des Providers in Deutschland am höchsten, gefolgt von Großbritannien mit 15 Prozent und Österreich mit 12 Prozent.

Zum VoIP-Markstart 2004 waren Voice-over-IP-Dienste laut Sipgate noch fest in Männerhand. Mittlerweile holen Frauen bei der Nutzung aber deutlich auf: So stieg die Quote bei Neukundenzugängen in Deutschland von neun Prozent 2004 auf aktuell 23 Prozent aller Anträge. Österreich verzeichnete im gleichen Zeitraum einen Frauenzuwachs von neun auf jetzt 14 Prozent, während das Interesse der weiblichen Nutzer in Großbritannien von anfangs sieben auf nun 13 Prozent stieg. Allgemein würden Verbraucher laut dem Provider die Vorzüge der Internettelefonie und deren niedrige Kosten besser verstehen und nutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254676