92016

Das Handy ist der beliebteste Sport-Begleiter

25.01.2008 | 17:12 Uhr |

Immer mehr Sportler haben elektronische Geräte dabei, wenn Sie trainieren gehen. Neben einem Pulsmesser oder einem MP3-Player, findet das Handy immer öfter den Weg in die Sport-Tasche.

Bei einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Forsa gaben 32 Prozent der Befragten an, ein Handy dabei zu haben, wenn sie Sport treiben. Dies meldet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) . Besonders jüngere Menschen in der Altersklasse 14 bis 29 Jahre gehen kaum noch ohne Mobiltelefon oder MP3-Player aus dem Haus.

19 Prozent nutzen beim Training einen MP3-Player, 12 Prozent ein Pulsmessgerät. Noch gering verbreitet sind Schrittzähler (4 Prozent) oder Kalorienzähler (2 Prozent). „Der technologische Innovationsschub in der Sportartikelindustrie ist enorm“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. „Federleichte Hightech-Geräte werden zunehmend in Sportgeräte und Kleidung integriert.“

Sportwissenschaftler haben herausgefunden, dass besonders Musik die Leistung steigern kann und vor Wettkämpfen die Konzentration fördert. Nach der Studie entsteht mit diesen "Mobile Motion Tracking Services" (MMTS) ein neuer Markt, der bis zum Jahr 2015 ein Volumen von 1,8 Milliarden Euro erreichen kann.

Ein weiteres interessantes Thema für die Zukunft ist die Navigation mit Hilfe spezieller GPS-Geräte, oder Handys mit integriertem GPS-Modul. „Mit einem GPS-Handy können sich Outdoor-Sportler im Gelände orientieren oder Jogger finden in einer fremden Stadt jederzeit den Weg zurück ins Hotel“, sagt Rohleder.

0 Kommentare zu diesem Artikel
92016