1297228

Studie: Bis 2010 werden fast 400 Millionen MobileTV nutzen

17.05.2007 | 13:53 Uhr

Das Marktforschungsinstitut Gartner hat eine Studie veröffentlicht, die dem mobilen Fernsehen eine rosige Zukunft voraussagt: bis 2010 sollen sich rund 130 Millionen für einen extra Vertrag mit MobileTV entschieden haben, sogar 350 Millionen sollen über ihr Handy mobiles Fernsehen nutzen.

Auch wenn man in Deutschland und im Rest Europas mit der Wundertechnik des mobilen TV-Empfangs noch nicht allzu viel anfangen kann, sagen Analysten des Marktforschungsinstituts Gartner dem Service eine durchaus positive Zukunft voraus. Die Zahlen werden langsam aber stetig steigen und bis zum Jahr 2010 sollen angeblich über 350 Millionen User mit ihrem Handy auch fernsehen. Bisher konnten sich gerade 38 Millionen für den Service begeistern. Außerdem will man in der Studie herausgefunden haben, dass sich bis 2010 133 Millionen Kunden für einen extra Tarif mit MobileTV im Paket entscheiden werden, was hauptsächlich mit der Verfügbarkeit immer mehr Programme und besser geeigneten Endgeräten zu tun hat. Japan wird hier die Nase vorn haben, gefolgt von Westeuropa.

Man glaubt zudem, dass sich die Nachfrage nicht unbedingt steigern wird, die Anbieter jedoch mobiles Fernsehen in die bisherigen Tarife einfach einstricken werden und Kunden somit den Service als normal betrachten werden. Carolina Milanesi von Gartner hat in diesem Zug eine eigentlich fiese Beobachtung gemacht: "Anbieter werden Mobile TV so in ihre Bundles einfließen lassen, dass es dem Enduser wie eine Umsonst-Zugabe vorkommt." Die Kosten für die Übertragung bzw. den Empfang sollten also auch in Zukunft beobachtet und nicht vergessen werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297228