172446

Apple iPhone ist das beliebteste Smartphone in den USA

05.09.2007 | 16:33 Uhr |

Im Juli wurden laut einer Untersuchung der Marktforscher von Isuppli mehr iPhones verkauft, als Smartphones anderer Hersteller - zusammen genommen wohlgemerkt. Basierend auf den aktuellen Zahlen schrauben die Marktforscher auch ihre Erwartungen in die Höhe, was den Gesamtabsatz des Apple-Handys angeht.

Die Marktforscher von Isuppli haben Datenmaterial zu den iPhone-Verkäufen in den USA aufbereitet. Demnach ist das iPhone derzeit das beliebteste Smartphone in den Staaten. Apple habe es dem Bericht zufolge geschafft, im Juli mehr Smartphones zu verkaufen, als alle anderen Smartphone-Hersteller zusammen. Insgesamt hatte das iPhone im Juli einen Anteil von 1,8 Prozent an den gesamten Handy-Verkäufen.

Laut Isuppli waren 52 Prozent der iPhone-Käufer männlichen Geschlechts, 62 Prozent hatten einen Universitäts-Abschluss und 57 Prozent waren 35 Jahre oder älter. Zudem sei ein Viertel der iPhone-Käufer zuvor kein Kunde von AT&T gewesen.

Für das laufende Jahr geht Isuppli von 4,5 Millionen verkauften iPhones aus. Für 2008 rechnen die Marktforscher allerdings optimistischer, als Apple selbst. Während das Unternehmen erwartet, im kommenden Jahr 10 Millionen iPhones absetzen zu können, ist Isuppli der Ansicht, dass es bis zu 13,8 Millionen Geräte werden könnten. Bis 2010 erwarten die Marktforscher gar, dass Apple 26,8 Millionen iPhones verkaufen wird - jährlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
172446