Studie

24 Prozent der Deutschen speichern Aktbilder auf dem PC

Montag den 14.01.2008 um 15:34 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Einer von Western Digital bei InSite in Auftrag gegebenen Studie zufolge speichern deutsche Anwender gerne Aktbilder auf der Festplatte. Rund 24 Prozent der deutschen Anwender gaben zu , erotische Fotos auf ihrem PC zu speichern. Im Rest Europas gibt man sich dagegen etwas zurückhaltender: Hier gaben nur 17 Prozent der Befragten zu, dass sich auf ihren Rechnern erotische Bilder befinden.
Von den 24 Prozent der deutschen Anwender gaben 11 Prozent an, dass die erotischen Bilder andere Personen zeigen. Sechs Prozent speichern dagegen Aktbilder von sich selbst auf dem Rechner. Dagegen wollten neun Prozent keine detaillierte Angabe darüber machen, wen die Aktbilder zeigen.

Auch wenn man sich von seinem Partner getrennt hat, verbleiben laut Umfrage bei fünf Prozent die Aktbilder der Ex-Freundin oder des Ex-Freundes auf der Festplatte. Insgesamt, so die Studie, bewahren 34 Prozent der befragten deutschen Anwender Bilder (Aktfotos und nicht-erotische Bilder) ihres ehemaligen Partners auf. Im Rest Europas ist dies dagegen nur bei 26 Prozent der Befragten der Fall.

Weitere Erkenntnisse der Studie: Es speichern eher junge als alte Menschen erotische Fotos auf dem PC ab. Hier ist die Altersgruppe zwischen 18 und 24 Jahren mit 25 Prozent klar führend. Bei den Geschlechtern haben dagegen die Männer die Nase vorn: Hier nutzen 24 Prozent der Männer die Festplatte zum Ablegen von erotischen Bildern, während nur elf Prozent der Frauen gefallen daran finden.

Insite Consulting befragte laut Angaben von Western Digital insgesamt 2027 Personen zwischen 18 und 64 Jahren in Deutschland,Frankreich, England, Italien und Spanien. Vorausgesetzt wurde, dass die Teilnehmer der Umfrage über einen PC daheim verfügen.

Montag den 14.01.2008 um 15:34 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
20014