1696900

Studenten bringen Quadcoptern das Jonglieren bei

22.02.2013 | 17:03 Uhr |

In einem Video zeigen zwei Quadcopter ungeahnte Luftakrobatik-Künste.

Die Einsatzgebiete für so genannte Quadcopter – kleine ferngesteuerte Flugmaschinen mit vier Rotoren – sind bereits jetzt vielfältig. Versehen mit einer Kamera liefern sie beispielsweise Luftaufnahmen und lassen sich lautlos per Smartphone oder Tablet-PC steuern.

Bastler der Flying Machine Arena der ETH Zürich haben nun weitere ungeahnte Fähigkeiten aus den Fluggeräten herausgekitzelt. Mit einem speziellen Algorithmus wurden zwei Quadcopter aufeinander abgestimmt und sind so in der Lage, eine Stange in der Luft zu balancieren und abwechselnd mit ihr zu jonglieren.

Crazyflie Nano: Mini-Drohne für $149 vorbestellbar

Das Experiment ist Teil der Master-Arbeit von Daria Brescianini, der an der ETH Zürich am Institute for Dynamic Systems and Control studiert. Welche Akrobaten-Qualitäten in den beiden Quadcoptern stecken, können Sie sich im folgenden Video anschauen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1696900