2188124

StubHub ermöglicht Sitzplatz-Vorschau per VR

01.04.2016 | 16:22 Uhr |

Bei StubHub können Sitzplätze dank Virtual Reality schon vor dem Kartenkauf begutachtet werden.

Oft bieten teure Karten für Konzerte oder Sportveranstaltungen doch nicht den gewünschten Blick auf die Bühne oder das Spielfeld. Vor derartigen Fehlkäufen will der zu Ebay gehörende Online-Händler für Tickets StubHub seine Kunden mit einer praktischen Idee schützen: Die angepeilten Sitzplätze lassen sich noch vor der Bestellung per Virtual Reality auskundschaften.

Dazu hat StubHub von ausgewählten Locations eine 3D-Ansicht erstellt. Durch diese kann direkt innerhalb der App des Anbieters mit Drehbewegungen des Smartphones navigiert werden. Noch realistischer wird dieser Vorgeschmack durch die Nutzung einer VR-Brille wie Cardboard oder Samsungs Gear VR.

Als Testlauf für die neue Funktion dient der Ticketverkauf für die Final Four der NCAA. Für Baseballkarten im AT&T Park in San Francisco soll es das Feature ebenfalls geben. Sollte die VR-Ansicht bei der Kartenbestellung gut ankommen, dürfte StubHub die Funktionalität sicherlich auf weitere Spielorte ausweiten.

Virtual Reality: VR-Brillen ab 5 Euro im Vergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel
2188124