2236974

Streik: Amazon-Mitarbeiter legen am Schnäppchen-Freitag die Arbeit nieder

25.11.2016 | 14:56 Uhr |

Im Streit um einen Tarifvertrag mit besseren Konditionen legen Amazon-Mitarbeiter an vier Standorten die Arbeit nieder.

Am Tag nach Thanksgiving, dem heutigen Freitag, locken zahlreiche Online-Händler zum Start des Weihnachtsgeschäfts mit satten Rabatten – allen voran auch Amazon. Beim rechtzeitigen Versand der Bestellungen könnte es jedoch Probleme geben, denn pünktlich zum so genannten Schwarzen Freitag legen Mitarbeiter an vier deutschen Amazon-Standorten die Arbeit nieder .

Bereits gestern Abend begann der Streik im bayrischen Graben (bei Augsburg). Heute gesellten sich noch die Amazon-Niederlassungen in Rheinberg, Werne und Leipzig hinzu. Der Streik soll bis einschließlich Samstag andauern.

Mit den Arbeitsniederlegungen wollen die Mitarbeiter Amazon zu weiteren Verhandlungen mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zwingen. Bereits seit 2013 streitet die Gewerkschaft mit Amazon über einen Tarifvertrag mit besseren Konditionen.

Cyber-Monday-Woche: Täglich die besten Technik-Schnäppchen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2236974