1573643

Plant Spotify eine Browser-Version seines Musik-Dienstes?

10.09.2012 | 05:34 Uhr |

Der bekannte Streaming-Dienst für Musik könnte schon bald auch über den Browser nutzbar sein.

Seit fast einem Jahr haben die Betreiber von Spotify auf ein Update für die zum Musikgenuss notwendige Software verzichtet. Der Grund dafür könnte in einem geplanten Umstieg des Dienstes auf den Browser zu finden sein. Anonymen Quellen zufolge bereitet sich der Streaming-Anbieter derzeit auf einen Neustart vor, der neben einem neuen Design auch die Nutzung über den Browser beinhaltet.

Aufgrund der bereits beachtlichen Nutzerbasis wäre auch eine Senkung der monatlichen Abo-Gebühren für die mobile App von Spotify denkbar. Der Streaming-Dienst wird von den wichtigen Plattenfirmen unterstützt, die Integration in Facebook sorgte zusätzlich für eine enorme Steigerung der Bekanntheit.

Noch stünde jedoch nicht fest, ob die Browser-Version die bislang für die Nutzung nötige Software ersetzen soll. Durch den Verzicht auf eine vorherige Installation könnte jedoch die Hemmschwelle bei vielen Interessierten gesenkt werden, außerdem stünden eigene Playlists dann unabhängig vom gerade verwendeten PC zur Verfügung.

Spotify - gratis Musik-Stream im Test - Musik-Bibliothek

Spotify wird täglich von 7,7 Millionen Nutzern verwendet, vier Millionen Nutzer haben sich für einen kostenpflichtigen Account entschieden, der Werbefreiheit bzw. den Zugang von mobilen Geräten aus ermöglicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1573643