2013408

Streaming-Dienst Joker.org geht offline

04.11.2014 | 05:37 Uhr |

Über Joker.org ließen sich bislang illegal verbreitete Torrent-Filme direkt über den Browser anschauen.

Dank einer Schnittstelle zwischen Torrent-Netzwerk und Streaming-Angebot konnten Nutzer von Joker.org bislang aktuelle Kinofilme ohne Angst vor Strafverfolgung über ihren Browser anschauen. Dies ist nun vorbei. Als Reaktion auf den Druck von Rechteinhabern hat Joker.org sein Angebot eingestellt.

Nach Angaben von Torrentfreak hatten Sony Pictures und andere Unternehmen bereits rechtliche Schritte gegen Joker.org angekündigt. Als Reaktion nahm der Anbieter seine Webseite nun offline.

Joker.org nutzte die im Torrent-Netzwerk kontinuierlich zwischen den Nutzern getauschten Inhalte, um diese als Stream zu den Besuchern der Webseite zu transferieren. Eine Identifizierung der Nutzer war auf diese Weise nicht möglich. Zusätzlich geschützt waren die Anwender durch die Tatsache, dass es sich lediglich um einen Stream handelte, bei dem keine kompletten Filme auf die Festplatte wanderten.

Top-Kinofilme gratis & legal im Web gucken

Ein großer Wurf für Sony und Co. dürfte die Schließung jedoch nicht werden: Die Betreiber wollen ihren Dienst über einen neuen Hoster schon bald wieder zur Verfügung stellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2013408