Streaming-Dienst

Gaikai bringt Cloud-Gaming auf Facebook

Dienstag den 17.01.2012 um 20:43 Uhr

von Denise Bergert

Laut Gaikai-Gründer David Perry könnten auch so genannte Core-Games bald Einzug in das soziale Netzwerk halten.
Während der Spiele-Streaming-Dienst OnLive bereits in den USA etabliert werden konnte und nun langsam in Europa Einzug hält, geht Konkurrent Gaikai andere Wege. Wie CEO David Perry heute bestätigte, hat das Unternehmen eine Kooperation mit dem Social Network Facebook geschlossen. Die Ankündigung erfolgte im Rahmen des Cloud Gaming Europe Events in London, auf dem Gaikai die Integration des MMOs World of Warcraft in Facebook demonstrierte.

Laut Perry habe sich das soziale Netzwerk für Publisher wie Electronic Arts und Zynga als ernstzunehmende Spiele-Plattform etabliert – blieb jedoch bislang auf wenig anspruchsvolle Casual- und Social-Games beschränkt. Dieser Umstand soll sich mit der Gaikai-Zusammenarbeit ändern. Perry will so genannte Core-Games auf Facebook umsetzen. Welche Titel dabei genau in Planung sind, wollte der Gaikai-CEO jedoch noch nicht verraten.

Das Unternehmen kooperiert aktuell unter anderem mit EA, Ubisoft sowie dem Online-Store der US-Händlerkette Walmart. Mit Gaikai können aufwändige Spiele wie FIFA 12 über die entsprechenden Websites im Stream gespielt werden. Ein ähnliches Modell kann sich Perry auch für Facebook vorstellen. So könnten Publisher Demos zu ihren aktuellen Titeln beispielsweise auf ihren Facebook-Pages anbieten. Ein Starttermin für die Kooperation ist derzeit jedoch noch nicht bekannt.

OnLive - Zocken ohne Gaming-PC
OnLive - Zocken ohne Gaming-PC

Dienstag den 17.01.2012 um 20:43 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1291497