206842

Strato: DSL 2000 jetzt mit doppeltem Upstream

01.12.2005 | 11:39 Uhr |

Strato hat heute seine DSL-Tarife umgekrempelt und auch für VoIP-Fans etwas neues parat. Wer viele Daten ins Netz lädt, wird sich über den verdoppelten Upstream bei DSL 2000 freuen.

Ab sofort unterscheidet Strato bei seinen Flatrate-Paketen zwischen Großstadt, Kleinstadt und Land. Grundlage dafür ist eine nach Einwohnerzahlen sortierte Liste. In den 22 bevölkerungsreichsten Großstädten in Deutschland gilt die Mega-Flat für 4,90 Euro im Monat. Wer in einer der 200 folgenden Städte wohnt, zahlt monatlich 6,90 Euro (City-Flat). Alle anderen bekommen für 7,90 Euro die normale Flatrate.

Beim 2000er-DSL-Anschluss von Strato ist ab sofort doppelter Upstream inklusive. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass der Anschluss mit 21,95 Euro schon seit jeher rund zwei Euro mehr kostet, als bei den meisten anderen Anbietern. Statt mit 192 KBit/s lassen sich nun Daten mit 384 KBit/s ins Netz schaufeln. Das ist insbesondere praktisch, wenn man Fotos auf seine Homepage oder zum Entwickeln zu einem Bilderdienst hochlädt. Auch für die Internet-Telefonie ist der höhere Upstream von Vorteil, da sich so ohne Qualitätsverlust drei Gespräche gleichzeitig führen lassen.

Damit Anwender das auch gleich voll ausnutzen können, hat Strato die Phone-Flat Family eingeführt. Für den Monatspreis von 9,90 Euro können Sie damit drei gleichzeitige Gespräche per VoIP führen - alle Telefonate ins deutsche Festnetz sind bereits inklusive. Kunden erhalten 3 Nummern, die Sie den angeschlossenen Telefonen zuweisen.

Für einen Aufpreis von 19,90 Euro im Monat gibt’s die Phone-Flat Europe. Sie bietet VoIP-Telefonate zum Pauschalpreis in die Festnetze von 14 europäischen Ländern. Als Bonus sind auch die USA und Kanada enthalten.

Die Fritzbox Fon WLAN mit integriertem VoIP-Adapter zum Anschluss von analogen ind ISDN-Telefonen erhalten Neukunden bei Strato ab 29,90 Euro.

Für Strato-Bestandskunden ändert sich nichts. Sie behalten ihre bisherigen Tarife und ihre bisherige DSL-Upstream-Geschwindigkeit. Es soll allerdings in Kürze eine Wechselmöglichkeit geben - auch für Kunden deren Mindestlaufzeit noch nicht vorüber ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
206842