1895267

Stratasys enthüllt ersten mehrfarbigen 3D-Drucker der Welt

29.01.2014 | 05:23 Uhr |

Die US-Firma Stratasys hat einen 3D-Drucker vorgestellt, der mehrfarbige Gegenstände erstellen kann.

Mit dem Objet500 Connex3 will das US-Unternehmen Stratasys den ersten 3D-Drucker auf den Markt bringen, der bei der Erstellung von Gegenständen auf eine große Palette an Farben zurückgreifen kann. Bislang setzen mehrfarbige 3D-Drucker auf zwei Druckköpfe, um zwei unterschiedlich eingefärbte Materialien ineinander übergehen zu lassen.

Der von Stratasys vorgestellte Drucker nutzt zusätzlich einen dritten Druckkopf, um weitere Materialien und Farben einzubringen. Dadurch wird die Farbpalette deutlich umfangreicher. Die dieser Entwicklung zugrundeliegende Technik wird seit mehreren Jahren von der in Israel ansässigen Firma Objet vorangetrieben, die im Dezember 2012 mit Stratasys fusionierte.

Der Objet500 Connex3 soll primär für die Erstellung von Prototypen eingespannt werden. Zu den potenziellen Kunden könnten nach Angaben der Macher Autohersteller, Produzenten von Bedarfsgütern oder Architekten gehören. Speziell bei frühen Designstudien wäre in diesen Branchen ein großes Maß an Realismus entscheidend für die Umsetzung einer Idee.

Hardwaretest: 3D-Drucker im Vergleich

Der 3D-Drucker schlägt mit 330.000 US-Dollar zu Buche. Es dürfte also noch eine Weile dauern, bis derartige Systeme für Privatanwender erschwinglich werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1895267