6252

Storchenliebe im Internet-Nest

Im Vetschauer Internet-Storchenhorst im Spreewald ist die Liebe entbrannt: Zehn Tage nach seiner Abkunft im Nest hat das wählerische Männchen nun ein Weibchen akzeptiert.

Im Vetschauer Internet-Storchenhorst im Spreewald ist die Liebe entbrannt: Zehn Tage nach seiner Abkunft im Nest hat das wählerische Männchen nun ein Weibchen akzeptiert. Zur Begrüßung legten beide Adebare am Montagabend den Kopf auf den Rücken und klapperten ausgiebig, berichtete Winfried Böhmer vom Regionalverband des Naturschutzbundes Deutschland am Dienstag. "Schnell zeigte sich, dass sich diese Beiden einig wurden - eine Storchenliebe entbrannte." Schon in den Vortagen hatten sich interessierte Storchen-Weibchen am Nest eingefunden - vergeblich: sie wurden alle von dem Männchen vertrieben.

"So spät wie dieses Jahr ist noch nie ein Paar am Vetschauer Horst zusammengetroffen", sagte Böhmer. Dort ist eine Webkamera auf einem Betonmast montiert und überträgt das Treiben weltweit im Internet . Viel gab es zunächst nicht zu sehen, denn der Storch stand oder lag die meiste Zeit im Nest. Keiner der beiden Störche trägt einen Ring. Damit bleibt unbekannt, woher die Adebare stammen und ob sie in den Vorjahren bereits hier brüteten.

Storch im Internethorst eingetroffen (PC-WELT Online 15.04.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
6252