1254074

Stirbt die Tageszeitung aus?

18.07.2007 | 14:10 Uhr |

Jeder fünfte Deutsche liest Nachrichten im Internet.

Das Internet etabliert sich neben Zeitung, TV und Radio immer stärker als vierte Quelle für aktuelle Nachrichten. Im ersten Halbjahr 2007 wurden die 20 meistgenutzten News-Portale in Deutschland rund 1,8 Milliarden Mal besucht – ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2006. Damals lag der Wert bei 1,6 Milliarden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Langzeiterhebung, die der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien ( BITKOM ) in Berlin vorgestellt hat.

Im europäischen Vergleich liegen die Deutschen bei der Nutzung von News-Portalen allerdings nur unwesentlich über dem Durchschnitt. Während 2006 hier zu Lande 19 Prozent der 16 bis 74-Jährigen Nachrichten im Internet lasen, waren es im EU-Durchschnitt 18 Prozent. Zu den Spitzenreitern zählen Finnland (46 Prozent) und Schweden (41 Prozent). Das Schlusslicht bilden Irland mit 8 Prozent und Rumänien mit 7 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254074