1726161

Steve Jobs bekommt eigene Comic-Reihe in Japan

14.03.2013 | 05:43 Uhr |

Die Lebensgeschichte von Steve Jobs wird in Japan als Manga-Reihe umgesetzt. Heute hat Künstlerin Mari Yamazaki die erste Illustrationen veröffentlicht.

Steve Jobs wird zum Comic-Helden: Das Leben des Apple-Gründers soll in Japan als Manga-Reihe im Frauen-Comic-Magazin Kiss veröffentlicht werden. Mit offizieller Lizenz dient dabei die Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson als Grundlage.

Für die grafische Umsetzung wird Manga-Künstlerin Mari Yamazaki verantwortlich zeichnen. Die junge Frau wurde ausgewählt, da sie eigenen Aussagen zufolge eine tiefe „Sympathie für Steve Jobs“ hege. Yamazaki wusste außerdem mit ihrem realistischen Zeichenstil zu überzeugen. Eine erste Kostprobe ihres Könnens veröffentlichte die Künstlerin heute mit einer Zeichnungen von Steve Jobs . Auf der Skizze hat Yamazaki die Züge des Visionärs gut eingefangen und vermittelt damit einen ersten Eindruck von der Ausrichtung des Steve-Jobs-Mangas.

Video: Steve Jobs' Luxus-Yacht "Venus" angeblich fertig

Yamazakis Interpretation ist jedoch nicht der erste Steve-Jobs-Comic. Kurz nach dem Tod des Apple-Gründers wurde über Bluewater Productions eine 32-seitige Biographie veröffentlicht. Der künstlerische Stil mutet hier jedoch eher wie ein Superhelden-Heftchen an. Die Umsetzung wurde zudem des Öfteren für den unsensiblen Umgang mit Jobs Tod kritisiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1726161