1951926

Steve Ballmer will Basketball-Team für 2 Milliarden Dollar kaufen

30.05.2014 | 10:11 Uhr |

Steve Ballmer steht offenbar unmittelbar vor dem Einstieg ins Basketball-Geschäft. Laut Medienberichten will er für 2 Milliarden US-Dollar die Los Angeles Clippers kaufen.

Bereits seit einigen Tagen wird gemunkelt, dass Ex-Microsoft-Chef Steve Ballmer das NBA-Team der Los Angeles Clippers übernehmen will. Die Hinweise darauf verdichten sich nun. Sowohl der US-Sportsender ESPN als auch die Los Angeles Times melden, dass Ballmer den Bieterwettbewerb gewonnen habe. Damit habe sich Ballmer unter anderem gegen Oracle-Chef Larry Ellison und den Unterhaltungsindustrie-Mogul David Geffen durchgesetzt.


Angeblich will Steve Ballmer nun 2 Milliarden US-Dollar für die Los Angeles Clippers zahlen. Das wäre ein Vielfaches mehr, als bisher jemals für ein Basketball-Team der NBA gezahlt worden ist. Der bisher teuerste Deal war der Kauf der Milwaukee Bucks, die seinerzeit 550 Millionen US-Dollar kosteten.

Die Clippers stehen zum Verkauf, nachdem der bisherige Besitzer Donald Sterling aufgrund rassistischer Äußerungen von der NBA lebenslang ausgeschlossen worden war. Bis spätestens zum 3. Juni muss Sterling die Clippers einem neuen Besitzer übergeben.

Steve Ballmer hatte kürzlich in einem Interview mit dem Wallstreet Journal erklärt, dass er Basketball liebe. In der Vergangenheit hatte er versucht, ein gutes Baskettball nach Seattle und damit in die Nähe des Ortes zu holen, in dem Microsoft residiert. Im besagten Interview hatte Ballmer betont, dass er nun geografisch flexibler geworden sei, nachdem er ja nicht mehr für Microsoft arbeite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1951926