823861

Erste offizielle Biographie „iSteve“ erscheint im nächsten Jahr

11.04.2011 | 17:03 Uhr |

Mit „iSteve: The Book of Jobs“ erscheint im nächsten Jahr eine weitere Biographie um den Apple-Gründer. Das Besondere daran: „iSteve“ ist das erste offizielle, von Jobs anerkannte Werk über seinen Werdegang.

Als Autor zeichnet der ehemalige Time-Magazine-Redakteur Walter Isaacson verantwortlich. Isaacson hat für „iSteve“ lange recherchiert und unter anderem mit Freunden, Kollegen und der Familie des Apple-CEOs gesprochen. Genügend Erfahrung bringt Isaacson ebenfalls mit. In seinen früheren Werken widmete er sich berühmten Persönlichkeiten wie Benjamin Franklin oder Albert Einstein. „iSteve: The Book of Jobs“ erscheint über den Simon & Schuster Verlag. Ein konkreter Veröffentlichungstermin für Deutschland steht bislang noch nicht fest.
 
Wer sich die Wartezeit auf die Biographie ein wenig verkürzen will, findet in diesem Monat ein weiteres, inoffizielles Werk zu Steve Jobs in den deutschen Händlerregalen. In „Steve Jobs – iLeadership: Mit Charisma und Coolness an die Spitze“ beleuchtet der ehemalige Apple-Vorstandsvorsitzende Jay Elliot die Führungsstrategien von Steve Jobs. Das Buch erscheint am 25. April zum Preis von 19,99 Euro über den Ariston Verlag.
 
Apple selbst steht den Biographien um ihren Gründer nicht immer positiv gegenüber. Das im Jahr 2005 veröffentlichte „Steve Jobs: Und die Erfolgsgeschichte von Apple“ wurde von dem Konzern kurzerhand aus den hauseigenen Retail-Stores verbannt – zusammen mit allen anderen Werken des zuständigen Verlags John Wiley & Sons.

0 Kommentare zu diesem Artikel
823861