2020772

SteuerSparErklärung 2015 ist erschienen

18.11.2014 | 13:54 Uhr |

Die Steuersoftware SteuerSparErklärung 2015 ist erschienen. Mit neuer Oberfläche und neuen Funktionen.

Mit der Steuersoftware SteuerSparErklärung 2015 von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft erstellen Sie Ihre Steuererklärung für das Jahr 2014. Auf Windows-Rechnern und MacOS-Systemen, für Linux gibt es die SteuerSparErklärung 2015 allerdings nicht.

Neues Layout: Flat-Design

Die neue Version besitzt eine neue Oberfläche, das so genannte Flat-Design. Es wurde auf das Wesentliche reduziert, wie die Macher versprechen. Dank des luftigen Flat-Designs mit großen Kachelsymbolen sollen sich die Nutzer auf Anhieb zurecht finden. Im rechten Infobereich werden Eingabehilfen, Steuertipps und weitere Informationen angeordnet. Auch die zu erwartende Steuererstattung und die Support-Informationen haben hier ihren Platz.

Je nach Wunsch können Daten aus dem Vorjahr importiert oder über die Funktion vorausgefüllte Steuererklärung direkt bei der Finanzverwaltung abgerufen werden. Wer seine Erklärung per Elster einreicht, bekommt Hilfe bei der richtigen Konfiguration.

Verbesserter Themenfilter

Die Entwickler haben den Themenfilter erweitert. Mit dem Themenfilter kann der Anwender definieren, welche Themen seinen Steuerfall betreffen. Dies soll Zeit und Arbeit sparen. Manche Themen ergeben sich jedoch erst aus dem Kontext. Deswegen bietet der verbesserte Themenfilter die Möglichkeit, auch während der Eingabe die Einträge im Navigationsbaum anzupassen.
Per Interview leitet der Rote Faden den Nutzer durch die einzelnen Themenblöcke. Dabei prüft das Tool permanent die Eingaben auf Fehler, zeigt an, was alles abgesetzt werden kann und bietet nützliche Tipps.

BelegManager mit OCR

Der BelegManager wurde ebenfalls ausgebaut. Mit ihm können Belegdaten nun per Mausklick direkt in die Eingabeerfassung der SteuerSparErklärung übernommen werden. Zum Jahreswechsel wird es sogar noch bequemer: Dann beherrscht die neue Version zusätzlich die optische Zeichenerkennung, Optical Character Recognition (OCR) genannt. Die Daten eingescannter oder abfotografierter Belege werden mittels OCR automatisch ausgelesen und können so unmittelbar übernommen werden. Langwieriges Abtippen ist damit Vergangenheit.

Weitere Neuerungen

Neu dazugekommen ist der Tätigkeitsstätten-Experte. Er soll dem Anwender dabei helfen, schnell herauszufinden, ob eine erste Tätigkeitsstätte besteht, wo diese liegt und welche Kosten er erfassen kann.

Neuer Scanservice für Selbstständige und KMU

Anfang 2015 will die Akademische Arbeitsgemeinschaft außerdem einen kostenpflichtigen Scanservice nachliefern. Für Privatpersonen dürfte dieser Dienst eher uninteressant sein, er richtet sich stattdessen an Selbstständige und kleine Unternehmen.

Man soll dann damit seine Papier-Belege an die Akademische Arbeitsgemeinschaft schicken können und bekommt diese digitalisiert auf dem Steuertipps.de-Benutzerkonto verschlüsselt hinterlegt zurück. Per Klick können sie mit der SteuerSparErklärung synchronisiert werden.

Derzeit nennt die Akademische Arbeitsgemeinschaft aber weder konkrete Preise noch technische Details.

Digitaler Steuerprüfer

Sind alle Daten eingegeben, ist der Steuerprüfer am Zug. Die Applikation prüft und navigiert Schritt für Schritt zu falschen oder fehlenden Angaben und optimiert automatisch die Steuererklärung. Nutzer haben beispielsweise die Möglichkeit, die Veranlagungsart oder die „Übertragung von Kinder- und Erziehungsfreibeträgen“ auf Optimierungsmöglichkeiten prüfen zu lassen.
Die fertige Steuererklärung kann dann entweder digital per Elster oder auf dem konventionellen Postweg verschickt werden.

Varianten und Preise

SteuerSparErklärung 2015: 24,95 Euro für die Abo-Version als Download oder auf CD-ROM und Versand (die Nachfolgeversion 2016 gibt es dann automatisch und preisreduziert) und 29,95 Euro für die Einzelversion als Download. Für die Versandversion auf CD-ROM und mit gedrucktem Handbuch werden hierfür 34,95 Euro fällig.

SteuerSparErklärung plus 2015, für umfangreiche Steuerfälle ( um Beispiel bei Bau oder Kauf einer Immobilie, bei steuerlichen Unterhaltsfragen im Rahmen einer Scheidung oder wenn es um Gewinne und Verluste aus Kapitalvermögen und Erbschaft geht ) : 39,95 Euro für die Abo-Version und per Download. 49,95 Euro für die Einzelversion als Download. Die Versandversion per Versand kostet 44,95 Euro und als Einzelversion im Versand 49,95 Euro.

SteuerSparErklärung für Selbstständige 2015: 79,95 Euro für die Abo-Version und 89,95 für die Einzelversion. Hier sind aber die Preise für Download- und Einzelversion identisch.

SteuerSparErklärung für Lehrer 2015: 39,95 Euro für die Abo-Version und 49,95 Euro für die Einzelversion per Download. 44,95 Euro (Abo) und 49,95 Euro (Einzelversion) für die Versandversionen.

SteuerSparErklärung für Rentner 2015 (ab Dezember 2015): 29,95 Euro. Hier gab es bisher keinen Preisunterschied zwischen Abo- und Einzelversion und zwischen Download-Variante und Software-Paket.

STEUEReasy 2015 für einfache Steuerfälle: 14,99 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
2020772