2109034

Stephen Hawkings Sprach-Software als Gratis-Download

20.08.2015 | 05:05 Uhr |

Intel stellt die Software, die Wissenschaftler Stephen Hawking beim Kommunizieren hilft, als Open-Source-Tool bereit.

Seit fast 20 Jahren hilft Intel dem Wissenschaftler Stephen Hawking beim Kommunizieren über seinen Sprachcomputer. 1963 erkrankte er an Amyotropher Lateralsklerose und verlor 1985 als Folge einer schweren Lungenentzündung die Fähigkeit zu sprechen. Seinen Sprachcomputer steuert er über Augenbewegungen bzw. seine Wangenmuskeln.

Die nötige Software stammt von Intel und trägt den Namen Assistive Context-Aware Toolkit (ACAT). Das Unternehmen veröffentlicht das Programm nun als Open-Source-Software für Programmierer und Forscher. Mit deren Entwicklungen sollen Hilfsmittel entstehen, um das Leben von Patienten mit Erkrankungen des motorischen Nervensystems zu erleichtern.

Als Interface für den Nutzer kommt bei ACAT aktuell Gesichtserkennung per Webcam zum Einsatz. Entwickler könnten die Bedienoberfläche laut Intel jedoch auch an anderen Eingabegeräte anpassen. Auf der Projekt-Seite stellt Intel eine detaillierte Dokumentation bereit.

OK OK Google - die 25 wichtigsten Sprachbefehle Google - die 25 wichtigsten Sprachbefehle

0 Kommentare zu diesem Artikel
2109034