55680

Stellungnahme von Microsoft zu Windows XP N

30.03.2005 | 09:36 Uhr |

Bei Microsoft herrscht nicht gerade Begeisterung über den von der EU für das abgespeckte Windows XP ausgewählten Namen. Das geht aus der offiziellen Stellungnahme des Konzerns deutlich hervor. Den vollständigen Wortlaut können Sie bei uns nachlesen.

Microsoft hat den Namensvorschlag der Europäischen Kommission für ein Windows XP ohne Media Player zähneknirschend akzeptiert ( die PC-WELT berichtete ). Jetzt liegt die offizielle Stellungnahme des Konzerns hierzu auch in deutscher Sprache vor:

"Microsoft akzeptiert vorgeschlagenen Namen für die Windows-Version ohne Media Player.

Microsoft hat heute angekündigt, dass es den Vorschlag der Europäischen Kommission für die Bezeichnung der Windows-Version ohne Media Player annimmt. Als Teil der Entscheidung der Europäischen Kommission vom 24. März 2004 muss das Unternehmen eine Version des Betriebssystems Microsoft Windows ohne Windows Media Player in Europa zur Verfügung stellen. Ende letzter Woche ordnete die Kommission an, dieses Produkt "Windows XP Home Edition N" und "Windows XP Professional Edition N" zu nennen.

Vor zwei Monaten hat Microsoft der Kommission neun mögliche Namen vorgeschlagen und angeboten, jede von der Kommission aus dieser Liste gewählte Bezeichnung anzunehmen. Ende vergangener Woche hat Microsoft das Feedback erhalten, das auf Markttests der Kommission für die Media Player-Lösung basiert. Die Kommission benachrichtigte Microsoft, dass alle vom Unternehmen vorgeschlagenen Namen nicht akzeptabel seien. Auch wenn wir von dieser Entscheidung enttäuscht sind und einige Bedenken hegen, dass der von der Kommission vorgegebene Name für Kunden Verwirrung hervorrufen könnte, werden wir die Bezeichnung der Kommission annehmen, um den Implementierungsprozess zu beschleunigen."

Microsofts neuestes Baby: Windows XP N (29.03.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
55680