1252894

Steigende Zahl an Musik-Downloads

26.02.2007 | 17:16 Uhr |

Der Absatz von legalen Musik-Downloads scheint stetig zu steigen. Für das Jahr 2007 prognostiziert Bitkom 60 Millionen Umsatz.

Die Deutschen scheinen das Online-Musikgeschäft für sich entdeckt zu haben. Rund 26 Millionen Einzelsongs und Alben wurden 2006 online gekauft. Damit ist der Markt zum Vorjahr um ein Drittel angestiegen. Doch das Ende ist noch nicht in Sicht. Der BITKOM rechnet damit, dass 2007 die Zahl der Downloads weiter steigen und der Umsatz sich auf 60 Millionen Euro erhöhen wird. Dominierte bisher der Kauf von einzelnen Tracks den Markt, so ist zu erwarten, dass das Interesse an Abonnementangebote, wie sie beispielsweise Napster oder Yahoo anbieten, zunehmen werden.

Die Käuferschicht der digitalen Musik ist im Schnitt acht Jahre jünger als CD-Käufer. Bei der Zielgruppe von Musik-Downloads handelt es sich bisher vor allem um unter 30-jährige, männliche Kunden. Frauen nehmen laut der Untersuchung des BITKOM das Musikangebot im Internet nur zögerlich an. Wichtig für die Akzeptanz von Musik-Downloads sei eine einfache Abwicklung des Herunterladens. Das Augenmerk der Onlineshops liegt daher auf unkomplizierte Bezahlmethoden wie ClickandBuy oder PayPal.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252894