103846

Steigende Meeresspiegel: Was wird aus .TV-Domain

07.11.2001 | 12:29 Uhr |

Die Inselgruppe Tuvalu versinkt in den Fluten des pazifischen Ozeans. Im nächsten Jahr soll die Evakuierung der Bewohner in Richtung Neuseeland beginnen. Damit stellt sich die Frage nach dem Schicksal der Top-Level-Domain .tv. Nach der bisherige Vergabepraxis der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) haben nur anerkannte Nationen Anspruch auf eine eigene Toplevel-Domain.

Die knapp 11.000 Bewohner von Tuvalu haben ein existenzielles Problem. Aufgrund steigender Meeresspiegel wird die kleine Inselgruppe im Südpazifik ein Opfer der globalen Klimasituation, wie "The Guardian" berichtet. Die Regierung von Tuvalu gab bekannt, dass der Kampf gegen die Fluten aussichtslos sei und bereitet die Evakuierung der Einwohner vor. Im nächsten Jahr sollen die ersten Klimaflüchtlinge ihre Heimat in Richtung Neuseeland verlassen, nachdem Verhandlungen mit Australien scheiterten.

Der Meeresspiegel gefährdet dabei nicht nur die Existenz der paradiesischen Insel, sondern auch die landesspezifische Toplevel-Domain (ccTDL) ".tv". Was angesichts des Schicksals der Insulaner nur eine Fussnote darstellt, könnte auch im Internet Spuren hinterlassen.

Im Jahr 2000 schloss die Regierung von Tuvalu einen Vertrag mit dem Domain-Registrator "The .tv Corporation" Für 50 Millionen USD verpachtete Tuvalu die exklusiven Rechte am begehrten Kürzel ".tv" für zwölf Jahre. Mit dem Erlös finanzierte die Pazifikinsel eine UN-Mitgliedschaft, um größeren Einfluss bei Klimakonferenzen zu haben. Die Preise für Domainnamen bei "The .tv Corporation" zeigen, dass die Firma auf eine Goldgrube stiess, gerade Fernsehsender lassen sich Domainnamen mit hohem Wiedererkennungseffekt Einiges kosten.

Der steigende Meeresspiegel könnte den Registratoren allerdings einen Strich durch die Rechnung machen, denn die Zukunft der wertvollen Toplevel-Domain ist unklar. Was soll mit einem Länderkürzel geschehen, wenn das ihm zugeordnete Land nicht mehr existiert? Nach der bisherige Vergabepraxis der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers ( ICANN ) haben nur anerkannte Nationen Anspruch auf eine eigene Toplevel-Domain.

Ausrangierte Länderkürzel erlöschen zwar nicht vollkommen, sie bekommen aber eine neue Klassifizierung nach dem ISO-Standard 3166-3 Ehemalige Toplevel-Domains dieser Länder erhalten ein vierstelliges Kürzel, was das Ende von ".tv" bedeuten würde.

Zwei kostbare Buchstaben (PC-WELT Online, 02.10.2001)

Geld verdienen mit Domains (PC-WELT Online, 20.04.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
103846